Startseite
  Über...
  Archiv
  Gastfamilie Nr.1
  Gastfamilie Nr.2
  Experiencias
  Experiencias educativas
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/alexinargentinien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Me gusta...

...Pergamino, mi familia anfitriona, mi hermanas <3...

Ja, gestern bin ich in Pergamino angekommen und wurde wirklich super herzlich aufgenommen. Alle haben sich total gefreut, und die Freunde von Mara haben mir ein Wilkommensschild gebastelt. Wirklich total suess. Ich bin auch schon fleissig am Spanisch lernen, obwohl alle im Haus englisch koennen... Aber so kann man sich viele Sachen besser erklaeren.
Mir wurde auch schon die ganze Stadt gezeigt ungefaehr 50 Freunden vorgestellt, eine Gastschuelerin aus New York hab ich auch schon kennengelernt und und und... Also ich hab reichlich zu tun. Jetzt kaufe ich mir erstmal ein Handy und gehe shoppen, das kann man hier wirklich ausgezeichnet, da es nicht nur guenstig sondern auch superschoen ist.

Sorry, dass ich immernoch keine Bilder hochgeladen habe, aber ich bin ja grad erst angekommen, und wollt jetzt nicht so lange am PC sitzen, mich nur mal kurz melden.

Hier ist es wirklich superschoen. Ganz anders als in Deutschland, die Haeuser sind kleiner, mit Flachdach und hier fahren Pferdekarren rum. Die Strassen sind abend ueberfuellt mit jungen Menschen, die sich alle treffen. Es ist irgendwie ein ganz anderes Leben hier, aber es gefaellt mir.

Was mir auch gefaellt ist, dass meine Familie zu jedem Essen Salat macht und es immer obst im Haus gibt, und dass Mara auch ins Fitnessstudio gehen will, so nehme ich vielleicht nicht so viel zu.

So. genug jetzt. Ich meld mich spaeter wieder.

Liebe euch alle <3

2.8.08 21:43


Werbung


Bilder...

Da der PC hier wirklich langsam ist, und ich nur mit Paint Bilder verkleinern kann, und ich noch nicht weiss, wie ich die Bilder hier hochlade, da ich nicht allzu viel Speicherplatz habe, dauert das noch ein bisschen, wer trotzdem welche sehen will, kann bei meinem Schuelervz-Profil gucken: http://www.schuelervz.net/PhotoAlbums/Photo/608b708d4080f370136adf0489c2451a

Ich glaube Mama und Papa, ihr koennt da leider nicht gucken, aber vielleicht meldet ihr euch einfach an, oder fragt martin ob er sie euch schickt oder so.

Sorry
Lieb euch <33

4.8.08 21:11


Schuluniform...

Jaa, das ist Alex in ihrer Winteruniform... Die ich mir vorgestern gekauft habe, und die wohl das bequemste ist, was ich in der Schule jemals getragen habe. Sie besteht aus einer Jogginghose und einem Sweatshirt in blau-tuerkis. Wahlweise kann man auch ein t-shirt anziehen... Im Sommer sieht das natuerlich anders aus: Wie ihr euch schon vorstellen koennt, sind dann Rock und Kniestruempfe mit Bluse angesagt (omg...) Aber vorlaeufig freue ich mich ueber diese bequeme Schulkleidung. Und das beste ist eigentlich, dass alle damit in die Schule gehen und man sich so nicht schaemen muss, dafuer, dass man in Jogginghose zur Schule geht

Gestern war ich mit Mara auf einem Geburtstag (von 4 bis halb 2 nachts!!) und ich wurde ungefaehr von 20 Leuten gleichzeitig ausgefragt... Mit halb Spanisch halb Englisch hat man mir versucht Argentinien zu erklaeren, und ich das Schulsystem in Deutschland... Was sich als schwieriger als erahnt herausstellte, aber mit Zeichnungen und einem Maedchen, dass ebenfalls Englisch verstanden hat, hab ich sogar unsere unterschiedlichen drei Schulen erklaeren koennen,und warum ich ausgerechnet in diesem Jahr in Argentinien bin, obwohl ich die Schule noch nicht fertig hab.
Das schlimmste war allerdings, dass ich nachts noch getraeumt habe, diese ganzen Leute wuerden vor mir stehen und mich zulabern,und ich wuerde natuerlich nichts verstehen und hab die ganze Zeit versucht ihnen irgendwas mitzuteilen... Bis ich dannirgendwann mal gecheckt habe, dass ich schon im Bett liege und schlafe...

Normale Uhrzeit zum aufstehen ist hier in den Ferien uebrigens zum Mittagessen, so bin ich heute auch erst um halb 2 wach gewesen und somit grade erst aufgestanden. Richtig in der Disko war ich hier aber noch nicht (bin ja auch erst ne Woche hier) Aber die Musik hab ichschon kennen gelernt... Man hoert hier naemlich fast ausschliesslich Spanische Musik. In der Disko eine Musikrichtung, die sich Cumbia nennt oder Reaggeton (eine Mischung aus Reagge und Hip Hop , aehnlich wie Dancehall nur in Spanisch...) Singen kann hier anscheinend tatsaechlich jeder, aehnlcih wie Gitarrespielen (auch die Jungs singen immer lauthals mit ) und mit den Jungs hab ich dann auch direkt erstmal ueber Fussball gefachsimpelt, welche Mannschaften sie in Deutschland kennen (nicht den FC!! -.-) und welche sie am besten finden, con welchem Verein sie hier Fan sind und das ich nur die Boca Juniors kenne. Ob Deutschland bei der Weltmeisterschaft gecheated hat und all so ein Kram

Ok, hier endet mein Blogeintrag fuers erste, weil ich auch gleich essen muss. EIne Woche bin cih jetzt in meiner Familie und fuehl mich schon richtig zu Hause. Obwohl die Zeit rast, hab ich das Gefuehl schon eine Ewigkeit hier zu sein.

Am Monatg faengt die Schule an, mal sehen was die Zeit so bringt. Ich lerne im Moment, in den Tag hineinzuleben, und nicht nur das, sondern auch eine ganze Menge neues. Mehr dazu beim naechsten EIntrag.

Ich liebe euch <3

8.8.08 18:22


Schule...

Das ist mein Klassenraum. Sieht nicht nur ziemlich heruntergekommen aus, ist auch so... Aber die Leute sind alle supernett und wir haben nur 20 Leute in der Klasse. Nichts ist hier mit Frontalunterricht, sondern eigentlich nur Gruppen- gequatsche und arbeit... sowie in guten (oder schlechten ) alten Zeiten bei Frau Nentwig... (an diesem Punkt ein Dankeschoen, an die lieben Kommentare von Niklas, die auch ganz bestimmt bald beantwortet werden )
Heute haben alle Lehrer in Argentinien gestreikt, und so ist zumindest an oeffentlichen Schulen, sowie fuer meine juengere Schwester Belén der Unterricht ausgefallen und wir hatten verkuerzten Unterricht, bis 12.

Da ich an einer Katholischen Privatschule, namens Nuestra Senora del Huerto, gehe, wird jeden morgen die Flagge gehisst, dazu ein ziemlich melodramatisches Lied gesungen ( nein, nicht die Hymne, die ich immernoch nicht kenne...) danach nicht nur das Vater unser, sondern auch das Ave Maria in Spanisch gebetet. Und nach einigen Segenswuenschen, wird dann die erste Stunde im Klassenraum nocheinmal mit beten begonnen. Generell ist es hier ziemlich normal, wenn man an einer Kirche vorbei geht oder faehrt oder eben einfach kommt, ein Kreuzzeichen zu machen und die Hand zu kuessen... Bis jetzt war ich allerdings noch nicht in der Kirche, da meine beiden Schwestern, sowie mein Vater hier nicht gehen, vielleicht naechsten Sonntag ...

Wo wir nun schon einmal bei Schule sind, wird es vielleicht Zeit fuer ein erstes Resumé was ich bis jetzt so gelernt habe. Ausser spanisch, das zugleich einfacher, sowie schwerer als gedacht ist, lerne ich hier auch eine Menge ueber die politischen Probleme und fange an mit Deutschland zu vergleichen, und dadurch mich mehr mit politischen Problemen Deutschland zu befassen, die wahrlich ganz anders sind als hier in Argentinien. So sind hier wohl Armut und Drogen zwei der groessten Probleme. Zum Glueck wird in meiner Familie ausgiebig diskutiert und so kann ich auch hier meine Ansichten immer erweitern.. (Ganz wie zu Hause )
Ausserdem habe ich das erste Mal seid langem wieder richtig Zeit fuer mich. Meine Gedanken zu sortieren, ueber vieles nachzudenken und lerne somit Stueck fuer Stueck mehr ueber mich. Ausserdem lerne ich alleine zu sein, was nach 3 Jahren Beziehung garnichtmal so einfach ist, aber es hilft mir, nicht von einer Person abhaengig zu werden. (Ich hoffe DIR hilft es auch?)
Achja, ich lerne auch (Sebastian, liest du das?) mal meine Klappe zu halten, was unvermeidbar ist, da ich, wenn alle durcheinander reden (und sie reden SEHR laut und schnell), kein Wort verstehe, geschweige denn dazu kaeme in meinem stockenden SpanischEnglisch dazu kaeme etwas zu sagen...

Danke nochmal an all die lieben Kommentare, Ich freu mich schon auf den Brief von Moni, und bin immer gleucklich zu hoeren, dass da in Deutschland Menschen an mich denken und mich lieb haben

Ich denke auch an euch.
Lieb euch <33

11.8.08 23:28


Arde el cielo.

Argentinische Rockmusik dreht sich meistens um die Probleme in Lateinamerkia, hier also ein kleiner Vorgeschmack. Ich schreib spaeter noch einen laengeren Eintrag... 

17.8.08 17:39


Fast 1 Monat

Heute ist der 21. und in vier Tagen bin ich schon einen ganzen Monat hier... Ich habe bemerkt, dass das noch lange nicht genug ist um sich einzuleben, aber genug, um ne ganze Menge zu lernen. Und jede Menge Menschen zu vermissen.

Ich werde am Monatg wahrscheinlcih meine Klasse wechseln, da ich im Moment mit Mara in einer Abschlussklasse bin, die im Dezember dann alle studieren gehen, und deshalb umziehen. Ich moechte nicht nach einem halben Jahr wieder von vorne anfangen, sondern die ganze Zeit mit der gleichen Klasse zusammensein, und so wird meine Mutter wahrscheinlich morgen zur Direktorin gehen und mal nachfragen. Der zweite Vorteil dabei ist, dass ich in eine Sozialwissenschaftliche Klasse komme und endlich auch Psychologie habe
Ansonsten gehe ich hier jetzt dreimal die Woche Tennisspielen, ganz wie in Deutschland, nur dass wir hier das ganze Jahr draussen spielen (und das im Top!!!) und das meine Gruppe aus ca. 10 Leuten besteht, die dann immer davor und danach noch spielen. 3 Davon sind Maedchen... Naja, insgesamt sind die alle besser als ich, aber ich merk schon ein wenig Fortschritt
Schule ist eher ruhig hier, da wir immernoch nicht so richtig Schule hatten, gestern war nur bis 11:50, am Dienstag der erste fast ganze Tag, bis 1 und heute und morgen haben wir wieder frei. Leider muss ich trotzdem um 4 Uhr nachts!!! aufstehen, weil ich mit einer Schweizerin, die schon 5 Monate hier ist, nach Rosario fahre, um meine Impfung gegen Gelbfieber zu kriegen... Danach werden wir da wohl noch was shoppen gehen, und abends vielleich in ne Bar, weil ihr Vater der Besitzer ist

Insgesamt habe ich im Moment ziemlcih viel zu tun, was auch besser so ist, dann lernt man Leute kennen und denkt nicht zu viel an zu Hause... Der "Winter" hier, ist der schoenste, den ich je erlebt hab... Hier scheint jeden Tag die Sonne und wie gesagt, man kann sogar im T-shirt Tennisspielen.
Ich ahbe bemerkt, dass der Dollar ganz schoen wenig wert ist, als ich heute Geld umgetauscht habe, 1Dollar sind 3 pesos. Im gegensatz dazu ist 1 Euro 5 Pesos.

An Musik, hoert man hier groesstenteils Lateinamerikanisches. So wird zum Beispiel zu Cumbia oder Reaggeton getanzt, was fuer mich eher gewoehnungsbeduerftig ist, tanz ich doch am liebsten zu Electro und House... Reggeaton kann man sich als ne Mischung zwischen Reagge und Rap vorstellen und Cumbia... Mh ist eher schwierig. Fuer mich so typisch Lateinamerikanisch, aber ich kanns nicht erklaeren...
Auch Shakira kennt man hier nur in Castellano (So heisst das Spanisch, dass sie hier sprechen), was ich um einiges besser finde als in Englisch...

Nun zum Verkehr, eines der spannensten Dinge hier...
Das wichtigste Objekt am Auto ist hier die Hupe, die nicht nur benutzt wird, um die Vorfahrt zu klaeren, sondern auch um jedermann zu gruessen oder anzudueten, dass der vor einem zu langsam faehrt. Hinter die Strassenverteilung bin ich auch erst vor kurzem gestiegen, so gibt es hier Blocks, und jede Strasse geht nur in eine Richtung ist aber so breit als wuerde sie in beide gehen, und so faehrt man ziemliches Zickzack. (Am anfang hatte ich echt angst, dass von der anderen Seite jetzt jemand endgegenkommt...). Vom Anschnalle rmacht man hier, auch wenn er pflicht ist, keinen Gebrauch, und so ist er meistens eingeklemmt, versteckt oder erst garnicht vorhanden. Ist gibt Strassennamensschilder,und solche, die die Fahrtrichtung anzeigen, aber das wars dann auch schon. Ich hab keine Ahnung woher man weiss, wer vorfahrt hat, aber wie gesagt, dass klaert sich dann meistens per Hupe, oder einfach das groessere Gefaehrt hat Vorfahrt... Naja, am Anfang hat mich Mara beim Strasseueberqueren immer wie ein kleines Kind an die Hand genommen, aber mittlerweile hab cih verstanden dass man sich auf Zebrastreifen nicht verlassen kann.

Mit meiner Familie komme ich immernoch ziemlich gut klar, hab ihnen auch direkt von meinen Plaenen, des Klassenwechsels erzaehlt und sie haben mir direkt zugestimmt, dass das ne gute Idee waere. Gestern war ich im Kino, zum Glueck sind die Filme hier in Englisch mit Spanischem Untertitel, so dass ich alles verstanden habe... Nun ja. Jetzt geh ich ins Fitnessstudio, und werd mal sehen was die Woche so bringt.

Ich vermiss euch alle und hab euch lieb.
Danke fuerdie lieben Kommentare, ich hoffe ihr koennt euch ein halbwegs gutes Bild von meinem Leben hier machen.

bis zum naechsten mal
Nos vemos 
Alex

22.8.08 00:19


Nuevo Curso, nuevas amigas...

Hallo ihr da...

Also ich hab ja jetzt die Klasse gewechselt, und seitdem gehts mir tatsaechlich besser. Ich hab bis jetzt, obwohl wir mal wieder 2 Tage keine Schule hatten jeden Tag was gemacht, und hab schon echt liebe Leute kennengelernt. Beim Frisoer war ich auch schon, und morgen gehe ich dann auf einen 15. Geburtstag, die hier aehnlich wie bei MTV "My super sweet sixteen" gefeiert werden... Riesengross sag ich da nur, und teuer... In so riesen Ballkleidern fuer das Geburtstagskind... Hier gibt es bei MTV auch nur "Mi cumple de 15"...
Davor noch auf den Geburtstag von ner Klassenkameradin von Mara und danach feiern oder so... Also cih bin beschaeftigt, und ich habe das Gefuehl, dass hier jeden Tag irgendwer Geburtstag hat... sit wahrscheinlich auch so... Also am 6. und am 10, und am 12, und am 21. und am 25... September habens chonmal Leute geburtstag oO nicht normal... aber nun gut...
Ansonsten trinken wir ne ganze Menge Mate, schauen "Casi Angeles" und ich komm mir wie bei GZSZ vor oO (Casi Angeles ist sone argentinische Telenovela, die tatsaechlcih JEDER hier guckt... also um 6 Uhr brauchst du nicht auf die Strasse gehen, weil dann ja alle Casi Angeles gucken...)

Naja, den ein oder anderen Tag gings mir dann dennoch nicht so gut, wenn ich zu Hause war, weil es hier einfach total anders ist... Meine Gastschwestern lernen den ganzen Tag, und vor allem meine aeltere hat oft ziemlcih schlechte Laune und ich kann es nicht vermeiden, dass auf mich zu beziehen... Ansonsten Fruehstuckt hier niemand, also mach ich das alleine.. (Papaaa mir fehlen die Sonntagmorgenschokocroissants und dass anschliessende Sendung mit der Maus gucken...) Auch nach der Schule ess ich eher alleine- und Kuechenmaessig faellt es hier eher sperrlich aus... Milanesas,Hamburger mit Kartoffeln.. Manchmal Nudeln... Wesentlich mehr Abwechslung ist nicht drin...Naja, ich gewoehn mich dran, und heute ist auch wieder ein ziemlich guter Tag...
Naechste Woche vielleicht sogar 3 Tage keine Schule und dann hab cih bald schon Geburstag und fahr zu den Cataratas...

Zum Glueck ist hier noch ein anderes Maedchen aus der Schweiz, die schon 5 Monate hier ist, mit der ich immer ueber alle sreden kann, dass tut echt gut... Ansonsten gibts garnicht so viel zu erzaehlen... Morgen hab ich ein tennistunier und ja... Das wars...

Mich interessiert brennend, was bei euch so passiert, also looos schreibt mir... =/

Hab euch lieb...

Martin ich liebe dich <3
Mama,Papa? Vermiss euch <3

29.8.08 20:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung